Suche
  • Nico Gauer

Die ersten Rennen

Die ersten Rennen habe ich nun hinter mir. Mit dem Saisoneinstieg bin ich ziemlich zufrieden. Bei den ersten FIS Rennen hatte ich ein paar gute Läufe, jedoch machte ich meistens noch irgendwo kleine Fehler, oder riskierte in Teilpassagen zu wenig. Auf die genauen Resultate von den FIS Rennen werde ich hier nicht eingehen. Du findest diese auf der FIS Seite.

Nach den FIS Rennen ging es dann endlich mit den ersten Europacup Rennen los. Ich freute mich sehr auf Santa Caterina (ITA), wo eine Kombination und ein Super-G auf dem Programm standen. In der Kombination konnte ich im Super-G leider nicht überzeugen und fuhr auf zu runder Linie und machte dazu noch einen kleinen Fehler. Mit so einer Fahrt kommt man im Europacup nicht unter die Top 30, ich schaffte es nur auf den 34 Zwischenrang. Das bedeutete das ich im Slalom auch mit der Startnummer 34 das Rennen in Angriff nehmen musste. Die Piste hatte schon etwas nachgelassen und viele Slalom Trainingstage hatte ich nicht. Trotzdem attackierte ich voll um es noch in die Punkteränge zu schaffen, leider gelang mir dies nicht, da ich zwei ziemlich gravierende Fehler machte und damit nicht über den 41. Schlussrang hinaus kam. 



Im Super-G nahm ich mir dann vor Vollgas zu attackieren, das gelang mir gut, ich konnte mit der Startnummer 42 auf den 20. Rang fahren und somit meinen ersten EC Punkte im Super-G einfahren. Das Rennen war sehr eng zusammen, mir fehlten nur 3 Zehntelsekunden um in die Top 10 zu gelangen. Das motivierte mich um so mehr in Zinal (SUI), wo zwei weitere Super-G auf dem Programm standen, zu attackieren. Im ersten der beiden Super-G konnte ich erneut in die Punkteränge fahren, mit der Startnummer 45 fuhr ich auf den 27. Rang. Die Fahrt war OK, ich machte keinen grossen Fehler aber es war auch nicht voll am Limit. Für den zweiten Super-G nahm ich mir dann vor etwas mehr zu attackieren, was leider mit einem Innenskifehler bestraft wurde. Ich kam zu Sturz, mir ist aber zum Glück nichts passiert.


Nun werde ich über Weihnachten und Neujahr noch einige Schnee- und Krafttrainings absolvieren, bis es dann anfangs Januar mit den ersten Europacup Abfahrten in Wengen (SUI) weiter geht. Ich freue mich riesig auf mein erstes Lauberhornrennen! Ich wünsche euch jetzt schon frohe Weihnachten und "a guats Neus".

/Nico

© 2020 by Nico Gauer

  • Facebook - Weiß, Kreis,
  • Instagram - Weiß Kreis