KVITFJELL

In Kvitfjell (NOR) standen zwei Europacup Abfahrten auf dem Programm. Was für eine schöne Abfahrtsstrecke und eine noch schönere Landschaft! Da kam bei mir erstmals diese Saison Winterstimmung auf. Im ersten und einzigen offiziellen Abfahrtstraining erwischte ich eigentlich alles plus minus gut und fuhr die 16. Zeit. Wusste aber genau, wo ich noch etwas Reserven hatte um noch schneller zu sein. Im ersten Rennen setzte ich dann im "S-Wingen" den Schwung zu früh, es versetzte mich, dadurch verlor ich viel Zeit. Der 33. Platz war klar unter den Erwartungen, beim 2. Rennen wollte ich es besser machen.

Etwas dosierter ging ich die erwähnte Kurve dieses Mal an. Leider ist Dosieren meist nicht schnell, und das war es auch nicht. Bei einem sehr engen Rennen, erreichte ich mit dieser Fahrt den 24. Platz. Mit nur 0.5 Sekunden weniger Rückstand wäre ich erneut in die Top 10 gefahren. Das zeigte mir, das der Grundspeed und die Form passt. Erneut konnte ich meine FIS-Punkte verbessern. Neu bin in den Top 150 der Abfahrtsweltrangliste, heisst ich bin bei den WC-Rennen startberechtigt! Yeah!

Schon als kleiner Junge träumte ich einst an einem Weltcuprennen am Start zu stehen. Nun, dieser Bubentraum wird wahr werden, am kommenden Samstag werde ich in Kvitfjell (NOR) mein erstes Weltcuprennen bestreiten. Ich freue mich jetzt schon riesig!

Drückt mir die Daumen. 

/Nico


Kommentar schreiben

Kommentare: 0