WINDKANAL

Bevor es wieder auf Schnee ging, machte ich gemeinsam mit Swiss-Ski Aerodynamik-Tests im Winkanal. Eine neue und tolle Erfahrung für mich. Primär arbeitete ich an meiner Hocke und an leichten Veränderungen am Material. 

Einige fragen sich sicherlich wie so ein Test abläuft: Man zieht alles an, was man bei einer Abfahrt im Winter auch anzieht: Helm, Brille, Rückenpanzer, Rennanzug, Handschuhe, Skischuhe, Stöcke etc.. Insgesamt absolvierte ich 12 Durchgänge, zwischen jedem Durchgang geht man aus dem Kanal um die Daten zu analysieren und die Verbesserungen zu besprechen. Pro Durchgang fährt man drei verschiedene Tempi (80 km/h, 100 km/h und 120 km/h) je 15 Sekunden lang, dies ist daher sehr wichtig, da es je nach Tempo bei den Materialien Unterschiede gibt. 

Gemeinsam mit Trainerlegende Karl Frehsner wurde zwischen den Durchgängen die Daten analysiert und Anpassungen besprochen. Zusätzliche Unterstützung bekam ich von Trainer Franz Heinzer und den Fachspezialisten der RUAG AG. 

Nun heisst es diese Verbesserungen auf den Abfahrtsskier umzusetzen. Die Vorfreude auf die ersten Schneetage ist gross!

/Nico


Kommentar schreiben

Kommentare: 0