DAVOS

Nach zwei Ausfällen in Saas Fee (SUI) war es wieder einmal an der Zeit die langen Bretter an die Füsse zu schnallen. In Davos trainierte ich einen Tag Super-G und bestritt dann auch auf demselben Hang jeweils einen Super-G und eine Alpine Combination. Anfangs war es komisch nach so vielen Slalomtagen so lange Skis an den Füssen zu haben. Beim Rennen zeigte ich dann gute und schnelle Schwünge, machte aber auch sehr schlimme Fehler, die mich viel Zeit kosteten. Im Grossen und Ganzen war es aber ein gutes Training für die kommenden Speedrennen. 

Gestern bei der Kombination lag ich nach dem Super-G noch auf dem 22. Zwischenrang, verbesserte mich dann aber mit einem super Slalomlauf auf den 7. Rang. Ich fuhr mit Abstand Laufbestzeit, endlich konnte ich einen wirklich schnellen 2. Lauf zeigen. Leider habe ich etwas Schmerzen im linken Knie, werde dies morgen untersuchen lassen und dann am Samstag nach Kaltenbach (AUT) reisen für zwei weitere Kombinationen. Drückt mir die Daumen

/Nico


Kommentar schreiben

Kommentare: 0